Einsatz am 27.10.2017

Am 27.10 wurden die Feuerwehren Egersdorf-Wachendorf sowie Cadolzburg nach Wachendorf mit dem Stichwort "Hand in Garage eingeklemmt" alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein junges Mädchen sich beim spielen die Hand zwischen der Garagentorhalterung und einer beweglichen Strebe eingeklemmt hatte.

Um eine weitere Bewegung und somit noch größere Schmerzen für die Patientin zu verhindern, wurden als Erstmaßnahme Keile zur Entlastung und Sicherung des Garagentores gesetzt. Aufgrund der Lage der Einklemmung wurde auf ein mechanischen Hebeln als erste Befreiungsmaßnahme verzichtet und die Demontage der Wandhalterung bevorzugt. Parallel wurden durch die Feuerwehr Cadolzburg der hydraulische Spreizer und Luft-Hebekissen als weiterer Möglichkeiten zur Befreiung vorbereitet. Diese kamen jedoch nicht mehr zum Einsatz, da die Demontage durch die Kräfte der Feuerwehr Egersdorf-Wachendorf wie geplant zur Befreiung der Patientin führte.

Die Patientin wurde an den Rettungsdienst übergeben und das Garagentor wieder zusammengesetzt.

Text: Alexander H.